Ehemalige Ausstellungen, Tagesfahrten und Kunstreisen 2015

01. November 2015

Städtisches Museum - Galerie im Centrum

Hoch Kreitner

Fotos: Jörg Happel

23. August - 04. Oktober 2015

Städtisches Museum - Galerie im Centum

Tine Benz "inner garden"

Eröffnung: 23. August 2015, 11:30 Uhr

Begrüßung: Ulrike Westkamp, Bürgermeisterin der Stadt Wesel
Einführung: Jörg Happel, Geschäftsführer und Kurator des Niederrheinischen Kunstvereins

In ihren offensichtlich fiktiven Stadtansichten gelingt es Tine Benz Bildebenen miteinander zu verzahnen, deren Motive als widerstreitende Kontrahenten erscheinen: Der Wettkampf von Stadt vs. Natur, die, je nach Perspektive der Betrachtung, wechselseitig in den Vordergrund treten. Mal scheint die Stadt die Natur zu verdrängen, mal ist es die Natur, die sich machtvoll das Verlorene zurückerobert. Dabei kombiniert die Künstlerin nach dem Prinzip der Collage Motive aus unterschiedlichen Quellen so miteinander, dass sie äußerst schlüssige Bildkompositionen ergeben, aber durchaus keine stringenten Bildräume.

Dies gilt auch für die rahmenden Landschaftselemente, die im Unterschied zur fernen Stadt die uns naheliegende Sphäre bilden, in der sich zuweilen Figuren aufhalten, um von ihrem erhöhten Standpunkt aus auf die Stadt zu blicken. Gegenüberder anonymen Stadt ist hier die Landschaft tatsächlich der soziale Raum, in dem sich Menschen treffen. Dem übrigen Bild additiv hinzugefügt, wirken die Silhouetten für sich genommen flächig und wie ausgeschnitten. Ohne logische räumliche Verbindung zu der im Hintergrund liegenden Stadt, ergibt sich dennoch die Illusion der räumlichen Tiefe. Doch stört Tine Benz das räumliche Kontinuum, indem sie landschaftliche und städtische Elemente oftmals aus unterschiedlichen Perspektiven und Blickwinkeln zeigt.

(Nach: Susanne Buckesfeld, Stellv. Leiterin KunstmuseumAhlen)

Begleitend zur Ausstellung sind folgende Veranstaltungen geplant:

Abendveranstaltung: „Dialog von Natur und Stadt“.
Ort: Städtischen Museum - Galerie im Centrum
Zeit: Donnerstag den 10. September 18:00 -19:00 Uhr
Herr J. Happel führt durch die Ausstellung. Den Abend lassen wir in einem Lokal am Kornmarkt ausklingen.

Samstag, den 19. September während der Weseler Kulturnacht bietet Herr J. Happel drei Führungen in der Ausstellung „inner garden“ an.

15:00 - 16:00 Uhr für Kinder im Alter von 6 - 10 Jahren
16:00 - 17:00 Uhr für Kinder und Jugendliche im Alter von 11 - 16 Jahren

Die im Verborgenen liegenden, heimlichen Orte, deren stille Anziehungskraft Tine Benz magisch spürbar macht, wollen wir uns gemeinsam ansehen und uns spielerisch erarbeiten.

19:00 - 20:00 Uhr Führung für Erwachsene.

Eine Finissage - von der Künstlerin gestaltet - findet am Sonntag den 04. Oktober 15:00 Uhr statt.

Fotos: Jörg Happel

Juni 2015

LWL-Museum - Museum für Kunst und Kultur in Münster

Otto Piene. Licht

Otto Piene (1928-2014), Mitbegründer der Künstlergruppe ZERO, gilt als einer der großen Pioniere der internationalen Lichtkunst. Die Ausstellung setzt den Fokus auf die Bedeutung des Lichtes in seinem Werk, angefangen von frühen Lichtarbeiten der 50er und 60er Jahre des 20. Jahrhunderts bis hin zu aktuellen Kunstwerken, die erstmals in der Öffentlichkeit gezeigt werden. (Text aus www.lwl.org)

Foto: de.wikipedia.org

Mai 2015

Bundeskunsthalle in Bonn

Der Göttliche. Hommage an Michelangelo Raffael · Caravaggio · Rubens · Rodin · Cézanne · Struth

Die Ausstellung erzählt von der immensen Wirkung Michelangelo Buonarrotis (1475–1564) auf die europäische Kunst seit der Renaissance bis heute. Im Mittelpunkt stehen Arbeiten bedeutender Künstler aus fünf Jahrhunderten, die in einen schöpferischen Dialog mit den malerischen und bildhauerischen Werken, den künstlerischen Prinzipien des Florentiners getreten sind. (Text aus www.bundeskunsthalle.de)

Foto: de.wikipedia.org

März 2015

Ludwig-Museum, Köln

Ausstellung "Alibis: Sigmar Polke. Retrospektive"

Fahrt nach Köln ins Ludwig-Museum zur Ausstellung "Alibis: Sigmar Polke. Retrospektive". Es ist die erste posthume Retrospektive mit rund 250 Werken des 2010 in Köln verstorbenen Künstlers (Zugfahrt).

Februar 2015

K20, Düsseldorf

Ausstellung "Uecker"

Fahrt nach Düsseldorf ins K20 zur Ausstellung "Uecker". Das K20 zeigt das Werk Günther Ueckers aus zeitgenössischer Perspektive. Die Bandbreite reicht von Werken mit politischer Aussage bis hin zu meditativen Schöpfungen. Wir werden mit dem Zug nach Düsseldorf fahren.